Eine süddeutsche Studentenstadt - voller Kultur und Lebensart

Straßenszene im Herzen der Altstadt

Erleben Sie das Treiben an warmen Tagen, Geschichte, Architektur, Theater und Kunst, Tanzen und Feiern. Und doch ist hier alles gemütlich und gemächlich, so wie der große Fluss, der durch das Herz der Stadt fließt.

 

@

 

Von Links: Neue und alte Kunst an der Schönbornkapelle; Erfrischung im Fluss; Historischer Kunstskandal: Die nackten Figuren Adam und Eva von Tilman Riemenschneider; Rechts: Der Obere Marktplatz mit Cafés und rekonstruierten Palästen

 

 

Würzburg bietet nicht nur eine der besten deutschen Universitäten, sondern auch ein angenehmes und unterhaltsames Studienumfeld!

 

@

Junge Kulturszene beim Internationalen Filmfestival; süddeutsche Gemütlichkeit am Mainkai; Open-Air-Festival; Architekturhöhepunkte im Winterzauber mit dem Weltkulturerbe Residenz, der Festung und der Neubaukirche; (Bildrechte v.l.n.r.: Arbeitskreis Studierende für Denkmalschutz; Uni Würzburg; CTW - Stadt Würzburg; Uni Würzburg)

Café auf der mittelalterlichen Mainbrücke

 

Würzburg erleben!

 

Eine junge alte Stadt, wie man hier gerne sagt. Alt ist die Stadt durch ihre mindestens 1400-jährige Geschichte. Im Alltag begegnen dem Würzburger die Zeugnisse ganz unterschiedlicher Epochen und machen eine wechselvolle und spannende Geschichte auch außerhalb der vielen Museen erlebbar. Jung ist die Stadt aber ebenso -  und zwar wegen der vielen jungen Menschen hier. So hat Würzburg einen der höchsten Anteile 20-30jähriger in Bayern und zehntausende junger Menschen gehen hier einer Ausbildung nach, sei es Studium, Schule oder Weiterbildung. Zu den Traditionen der Stadt, wie den zahlreichen Weinfesten und Weinlokalen, gesellen sich moderne Kultur und Konzerte in Kleintheatern und Clubs. In allein 15 Theatern können Sie deutsche wie internationale Stücke erleben und Ihr Deutsch auf angenehme Weise verbessern. Oder feiern Sie in einem der Partykeller - einer Besonderheit des Würzburger Nachtlebens. Sie werden sehen, Würzburg bietet neben einer der besten deutschen Universitäten ein Umfeld, in dem Studieren einfach Spaß macht. Dazu kommen kurze Wege, da die Stadt recht übersichtlich ist, vielfältige Parkanlagen und ein wundervolles Umland. Dort finden Sie fränkische Weinkultur, romantische Altstädtchen und viele Kleinode, die entdeckt werden wollen.

Kommen Sie und erleben Sie eine erfolgreiche und unvergessliche Studienzeit in Würzburg!

Typisch Würzburg!

Klicken Sie auf das "Typisch Würzburg!-Thema" ihrer Wahl und sehen Sie mehr Impressionen!

Es werden viele Bilder gezeigt, so dass Sie bei einer nicht so guten Internetverbindung mit längeren Ladezeiten rechnen müssen.

UNESCO-Weltkulturerbe Würzburger Residenz und Hofgarten

Putte vor der Gartenseite des Schlosses

Das Schloss der Schlösser, wie man sagt, gilt als eines der bedeutendsten Barock-Kunstwerke Europas. Der Hofgarten wird zugleich als eines der wichtigsten Gartenkunstwerke angesehen. Wer ein Zimmer in der Nähe dieser Anlagen hat, kann das alles täglich genießen. Oder Sie schreiben sich für eines der geisteswissenschaftlichen Fächer ein, das im Weltkulturerbe gelehrt wird! Mehr Fotos...

 

Weinberge inmitten der Stadt

Traditionelles Weinberghäuschen

Der Wein wächst fast überall in die Stadt hinein. So gelangt man auch von allen Unistandorten schnell für einen Spaziergang in die Weingärten. Im Norden der Stadt liegt sogar einer von Goethes Favoriten: Der Weinberg "Am Stein", der auch mit seiner Aussicht auf das rote Dächermeer der Altstadt bezaubert. Mehr Bilder für romantische Stunden nach einem intensiven Lerntag ...

 

Festung Marienberg

Hoch über dem Main trohnt die Festung

Die Festung bestimmt das Bild der Stadt. Sie thront hoch über den Häusern und dient als verlässlicher Orientierungpunkt seit Jahrhunderten. Der Aufstieg lohnt: Es locken Museen und Biergarten, aber vor allem der herrliche Blick auf die Altstadt mit ihren vielen Kirchtürmen und den hier so typischen, schrägen Dächern der Häuser. Viele machen es sich mit einer Flasche Frankenwein dort oben gemütlich und genießen das nächtliche Lichtermeer. Mehr sehen? Hier lang bitte!

 

Leben am und mit dem Fluss

Spaziergang am Main

Der Main ist nicht nur Teil einer wichtigen Schifffahrtsstraße vom Schwarzen Meer zur Nordsee. Er ist Lebensader der Stadt. Ob Abends zum Grillen, tagsüber zum Sonnenbaden oder für eine kurze Erfrischung: Der Main dient auch der Erholung und bereichert mit seinen Früchten die hiesige Küche. Probieren Sie doch die Meefischli (kleine gebackene Fischchen) oder angeln sich selbst einen guten Fang!

Mehr Impressionen ...

Gärten und Parks

Kleiner See im Rokokogarten

Viele internationale Studierende sind vom vielen Grün in Deutschland fasziniert. Auch in den Städten gibt es davon reichlich. In Würzburg haben sich überdies besonders schöne historische Parkanlagen erhalten, die zum Verweilen und Seelebaumeln einladen. Mehr Fotos ...

Traditionelle Feste

Traditioneller Weihnachtsmarkt

Würzburg ist eine moderne Stadt mit Tradition. In Deutschlands Süden können Sie neben einem jungen Nachtleben zusätzlich auch die traditionellen Feste und Gebräuche intensiv kennenlernen. Wer daran nicht interessiert ist, hat genügend andere Möglichkeiten. Aber die meisten unserer internationalen Gäste begeistern sich für die großen Wein- und Bierfeste, Weihnachtsmärkte oder Trachtenumzüge. Mehr Bilder ...

 

Tanzen, Nachtleben, Festivals

Konzert beim Hafensommer - Bild Stadt Würzburg

Bereits im 18. Jahrhundert wurde Würzburg als Ballsaal des Landes bezeichnet. Nicht ohne Grund! Diskotheken und Clubs bieten ein vielseitiges Tanzprogramm. Konzerte und andere Abendveranstaltungen locken außerdem in die Innenstadt. Im Sommer kommen zahlreiche Open-Air-Feste hinzu, unter anderem eines der größten Festivals Afrikanischer Kultur oder das Umsonst&Draußen mit zahlreichen Gratis-Konzerten am Mainufer. Im Winter sind es eher die Innenveranstaltungen, wie das Internationale Filmfestival oder das Jazzfest. Mehr ...

Altstadt

Frische Lebensmittel gibt es auf dem Wochenmarkt

Die Würzburger Altstadt ist Lebensmittelpunkt und lädt ein zum Flanieren, Einkaufen oder Essen gehen.

Hermann Hesse widmete der Altstadt 1928 eine Ode an die Sinnesfreude: Seine Aufmerksamkeit galt den Läden und Marktständen mit ihren "froh und ahnungsvoll" riechenden Brot- und Käsesorten, dem Fisch und den "vielen Würsten in allen Größen und Formen". Als fröhlich, südländisch beschreibt der Literaturnobelpreisträger das Lebens in der Altstadt.* Heute ist einiges nüchterner, aber einen gewissen Charme aus Hesses Zeit finden Sie noch immer. Sehen Sie selbst ... mehr Impressionen.

 

Typisches 50er-Wohnhaus

Kultig: 50er Jahre par excellence

Durch Zerstörungen im 2. Weltkrieg und einem starken Modernisierungswillen beim Wiederaufbau, ist Würzburg heute reich an Architektur dieser Zeit. Ob Wohnheime, Ladengeschäfte oder Kultureinrichtungen: Überall begegnet einem das beliebte Jahrzehnt mit seinen Formen und Farben. 2009 findet in Würzburg sogar die diesjährige Landesausstellung statt, eine der wichtigsten Kulturereignisse in Bayern. Das Thema: Die 50er - Wiederaufbau und Wirtschaftswunder. Bilder ansehen ...

 

Und Ausflugstipps für das romantische Umland gibt es hier ...

 

 

Konzeption, Gestaltung und Erstellung dieser Internet-Seite durch das Akademische Auslandsamt. Bildrechte sind zu beachten. Nicht gekennzeichnete Fotos: Pressestelle der Universität - vielen Dank für die Bilder! - sowie Akademisches Auslandsamt und Mitarbeiter.

* nach Gabrielle Antrecht: Rendezvous mit Eva. In: Franken. Magazin für Land und Leute, Sept./Okt. 2008.